Intervallfasten

Am verbreitesten beim Intervallfasten ist die sog. 16/8-Methode:

 

Hierbei wird, am Besten über Nacht, 16 Stunden nichts gegessen und innerhalb von 8 Stunden kann tagsüber "normal" gegessen werden. Wenn man z.B. abends um 19 Uhr zuletzt gegessen hat, kann man wieder ab 11 Uhr vormittags essen. In der Fastenzeit sind nur Wasser und ungesüßte Tees oder Kaffee erlaubt.

 

Bei der sog. 5/2-Methode wird 5 Tage in der Woche normal gegessen und an 2 Tagen in der Woche gefastet. An den beiden Fastentagen (wenn möglich keine aufeinander folgenden Tage) dürfen max. 500 kcal aufgenommen werden.

 

Neben der Gewichtsabnahme soll das Intervallfasten positive Auswirkungen u.a. auf den Schlaf, den Blutdruck, den Cholesterin- und den Blutzuckerspiegel haben.

 

Dabei ist es natürlich sehr wichtig, was man in den Essenszeiten zu sich nimmt. Der Körper muss ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden, so dass keine Mangelerscheinungen auftreten.

 

Am Besten lässt sich das Intervallfasten mit der gesund&aktiv-Stoffwechselanalyse kombinieren. Aufgrund der Blutwerte können wir genau feststellen, welche Lebensmittel für Ihren individuellen Stoffwechsel optimal sind. So lässt sich der positive Effekt des Intervallfastens auf den Stoffwechsel noch verstärken.

 

Das Intervallfasten kann die Gewichtsabnahme zu Beginn des Programms noch beschleunigen, anschließend kann dann wieder "normal" gemäß des individuellen Ernährungsplanes gegessen werden.

 

Für Fragen, ob das Intervallfasten auch für  Sie geeignet ist, stehe ich gerne zur Verfügung.

 

 

Naturheilzentrum Rotherbaum (Klingel)       HP Susann Gercken

Schlüterstraße 12 (1.Stock)

20146 Hamburg

Tel. (040) 6591 9257

 

info@susanngercken.de

 

Termine nach Vereinbarung

montags zwischen 8.30 Uhr und 19.00 Uhr und donnerstags zwischen 8.30 Uhr und 19.00 Uhr

 

Hier können Sie einen ersten Eindruck unserer schönen, hellen Praxisräume gewinnen:

 

https://goo.gl/maps/LwVxH

Erfahrungen & Bewertungen zu Heilpraktikerin Susann Gercken