Ohr-Akupunktur


Ohr-Akupunktur

Die Ohr-Akupunktur kann bei fast allen Erkrankungen unterstützend angewendet werden. Durch die Nadelung der Reflexpunkte am Ohr wird ein therapeutischer Reiz auf das korrenspondierende Organ bzw. auf die betroffene Körperrregion ausgeübt.

 

Besonders effektiv ist die Ohr-Akupunktur bei akuten Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z. B. bei Rückenschmerzen, Nackenverspannungen oder Knie- und Hüftleiden. Auch Erkrankungen des Atem- sowie Magen-Darmtraktes, Unruhezustände und Schlafstörungen können mit Hilfe der Ohr-Akupunktur behandelt werden.

 

Des Weiteren wird die Ohr-Akupunktur unterstützend bei Sucht-Erkrankungen eingesetzt, z. B. zur Raucherentwöhnung oder auch bei Übergewicht.

 

Gerade bei der Raucherentwöhnung kann die Ohr-Akupunktur in Verbindung mit der Körperakupunktur bei dem Entschluss, mit dem Rauchen aufzuhören, unterstützen. Voraussetzung ist der dringende Wunsch, mit dem Rauchen aufhören zu wollen. Die Akupunktur kann das Rauchverlangen unterdrücken und eventuelle Entzugserscheinungen lindern. Sie sollten idealerweise vor der ersten Sitzung mindestens 24 Stunden nicht geraucht haben.

 

Ich arbeite zudem gerne mit den Dauernadeln, die nach der Behandlung im Ohr bleiben, so dass der Patient sie selbst stimulieren kann, wenn das Verlangen nach einer Zigarette zu groß ist. Empfehlenswert sind in den ersten 2 Wochen 2 Behandlungen pro Woche und anschließend je nach Bedarf 1x pro Woche.