Schröpftherapie


Schröpfen

 

Das Schröpfen gehört zu den ausleitenden Heilverfahren. Mit Hilfe von Glaskugeln, die erwärmt werden, wird auf der Haut ein Unterdruck erzeugt, wodurch Stagnationen und Blockaden gelöst werden und die Lebensenergie Qi wieder fließen kann.

Der erzeugte Unterdruck regt darüber hinaus die Durchblutung und den Lymphfluss an. Auch werden wichtige Organpunkte, die neben der Wirbelsäule liegen,  durch das Schröpfen aktiviert.

 Die Schröpftherapie wird angewendet, um

  • Muskelverspannungen zu beseitigen
  • den Lymphfluss anzuregen
  • Gift- und Schlackenstoffe auszuleiten
  • die Immunabwehr zu stärken
  • alte chronische Prozesse zu lösen

Bei der Schröpfmassage werden die erwärmten Gläser über die eingeölte Haut gezogen, bis diese sich rötet. Die Durchblutung wird so angeregt und Verspannungen können sich lösen. Es wird von den meisten Patienten als sehr wohltuend empfunden.